top of page

Fasching mit Kleinkindern: Tipps für die Fastachtparty


Fasching, Fastnacht, Karneval? Hauptsache laut, bunt und lustig soll es mit den Kindern sein. Allerdings sollte man mit kleinen Kindern etwas langsamer feiern, andernfalls riskierst du, dass sowohl du, als auch die Kinder überfordert werden. Oft genügen ein paar Programmpunkte, um Stimmung aufkommen zu lassen. Weniger ist oft mehr.


Hier also 4 Anregungen und Tipps - Von Rahmenbedingungen, Kostümtipps, Spielideen bis hin zu Musik und Dekoration.


Tipp Nr. 1 Gäste und Platz

Wie bei jedem Kindergeburtstag sollte die Anzahl der Gäste das Alter des Kindes nicht wesentlich überschreiten. Wenn dein Kind beispielsweise 3 Jahre alt ist, solltest du 3-4 kleine Faschingsmäuse einladen. (In Eltern-Kind-Gruppen ist das natürlich nicht möglich. Die Räume sind meist viel größer und Kinder sind es gewohnt, sich mit vielen anderen Kindern ein Zimmer zu teilen.)

Beim Dekorieren ist darauf zu achten, dass genügend Platz zum Austoben, herumlaufen und Spielen vorhanden ist.


Tipp Nr. 2 Das passende Faschingskostüm finden

Ein Faschingskostüm soll vor allem eines sein: GEMÜTLICH! Nichts ärgert ein Kleinkind so sehr wie eine juckende Perücke oder ein Kostüm, in dem es sich nicht gut bewegen kann. Außerdem sollte es auch der Temperatur angepasst werden. Ein Plüschkostüm sieht süß aus, ist in Innenräumen aber vielleicht zu warm.

Viele Kinder schminken sich auch nicht gerne oder möchten nicht etwas auf dem Kopf tragen. Es geht um den Spaß am Verkleiden, nicht um das perfekte Kostüm, daher sollten die Wünsche der Kleinen respektiert werden.

Besonders praktisch ist ein Kostümumhang. Darunter kann Kind problemlos einen dünnen Pullover und Strumpfhosen oder Leggings tragen. Kinder tragen auch gerne einfache Oberteile wie die Biene. Der Ganzkörperanzug ist auch bequem, wenn es den Kindern gefällt.

Sei vorsichtig mit krabbelnden Babys, da Umhänge schnell unpraktisch werden können. Für Babys empfehlen wir deshalb Kostümbodys oder kuschelige Babysets für Fasching.


Pro-Tipp: Man muss keine teuren Kostüme kaufen oder billigen Ramsch bei Amazon bestellen. Oft gibt es gerade Kinderkostüme bei Ebay-Kleinanzeigen, viele Theater verleihen Kostüme und die meisten Karneval-Hochburgen haben auch Kostümverleih-Läden.


Tipp Nr. 3 Essen für die Faschings-Party

Kleine Kinder brauchen auf einer Faschingsparty kein ausgefallenes Buffet. (Natürlich ist es toll, wenn ältere Kinder eine Mottoparty feiern!!)

Auch während des Spielen muss es nichts Großes sein, da reichen Brezeln, bunte Limonaden und Faschingskrapfen als Snack vollkommen aus.

Wer es gesund mag, kann auf ungesüßte Tees und Früchte setzen.


Tipp Nr. 4 Fastnacht Dekoration

Bunt und lustig soll es sein. Ballons sind so wichtig, weil die Kleinen sie sehen können. Man kann Ballons auch für einige Spiele verwenden und die Kinder haben auch ohne "Anleitung" die ganze Zeit Freude daran. Da kann man wirklich nicht genug davon haben.

Ebenfalls sind Girlanden und Konfetti sehr interessant und bringen den Kleinen viel Freude.


Wer sich wohlfühlt und Spaß an Faschingspartys hat, kann alle Spielutensilien, auf den Tisch oder die Kommode legen, damit du im Stress mit vielen Kindern nicht erst danach suchen musst. So werden Kinderfeste entspannter und lustiger .


Habt eine schöne Fastnachtszeit!



Comentários


bottom of page